Beste Russische MMA Kämpfer

Die 10 besten MMA Kämpfer Russlands (aller Zeiten)

Russland ist die Geburtsstätte genialer MMA-Kämpfer. Neben dem dominanten Leichtgewicht Khabib Nurmagomedov tummeln sich in der UFC und anderen bekannten MMA-Ligen einige talentierte Kämpfer und Veteranen.

Hier ist unsere Top 10 der besten MMA Kämpfer aus Russland.

#10 Sergei Kharitonov

Kharitonov ist ein Schwergewicht aus Plesetsk, Russland. Er ist in der westlichen Welt bekannt aus den Promotionen Bellator, M-1 Global und GLORY. Auch bei Strikeforce, PRIDE und DREAM war er über Jahre hinweg aktiv.

Er ist gelernter Kickboxer und gilt als sehr guter Boxer, der einige Amateurkämpfe in seiner Vita stehen hat. Interessant: Kharitonov ist sechsfacher Meister im Nahkampf bei den russischen Luftstreitkräften. Außer ist er:

  • 1X Sambo Champion der russischen Luftstreitkräfte
  • Eurasia Combat Sambo Meister
  • 3X Champion der russischen Armee im Nahkampf
  • World Universal Fight Unifight Champion
  • 2X russischer Free-Fight Meister

#9 Oleg Taktarov

Taktarov ist ein russischer Kampfsportler und Schauspieler, der Kennern bereits seit UFC 5 bekannt ist. Wenige werden sich an sein Match gegen Dan Severn erinnern, das er in der ersten Runde per TKO verlor. Dafür konnte er im darauffolgenden UFC 6 Tournament drei Siege per Aufgabegriff feiern und wurde demnach zum Sieger der Veranstaltung auserkoren.

In seiner Profikarriere, in der er eine 17-5 Bilanz vorweisen kann, war er vor allem für seine gefährlichen Aufgabegriffe aus dem Sambo und Judo bekannt.

Fakt: Taktarov gewann lediglich einen Kampf per KO.

Taktarov ist:

  • Der Gewinner des UFC 6 Turniers
  • UFC 5 Semi-Finalist
  • UFC Viewer’s Choice Gewinner

#8 Mairbek Taisumov

Mairbek Taisumov ist ein MMA-Veteran aus Tschetschenien. Seit seinem MMA-Debüt in 2007 stand der aktuelle UFC-Käpfer in insgesamt 33 professionellen Kämpfen im Ring.

In der UFC hat Taisumov momentan eine 7-2 Bilanz mit Niederlagen gegen Michael Prazeres und Carlos Diego Ferreira. Da er durchschnittlich nur einmal pro Jahr antritt, konnte er nie in die Nähe eines Titelkampfes kommen. Als 88er Jahrgang ist er zwar nicht zu alt dafür, aber aufgrund der großen Konkurrenz im Leichtgewicht, wird es nicht mehr für große Erfolge reichen.

Dennoch ist Mairbek Taisumov ein hervorragender Kämpfer, der seinen Platz unter den besten russischen Kämpfern aller Zeiten verdient hat.

Auszeichnungen:

3X UFC Fight of the Night

#7 Alexander Volkov

Alexander “Drago” Volkov ist ein Schwergewichtskämpfer, der momentan in der UFC aktiv ist. Aufgrund seines Erscheinungsbildes hat er sich in Anlehnung an den Widersacher Rocky Balboas in Rocky 4 den Spitznamen Drago verdient.

Vor seiner Zeit in der UFC kämpfte Volkov in der M-1 Challange sowie Bellator. In seiner Zeit bei Bellator konnte er unter anderem den heutigen UFC Kämpfer Blagoy Ivanov besiegen. Während er Siege gegen Roy Nelson, Fabricio Werdum und Greg Hardy feiern konnte, musste er Niederlagen gegen Cheick Kongo (Bellator) und Derrick Lewis hinnehmen.

Titel und Errungenschaften:

  • Bellator Schwergewichtsmeister
  • Bellator 10 Turniergewinner im Schwergewicht
  • Bellator 7 Turniergewinner im Schwergewicht
  • M-1 Global Schwergewichtsmeister
  • UFC Fight of the Night
  • UFC Performance of the Night

#6 Zabit Magomedsharipov

Einer der vielversprechendsten Kämpfer aus Dagestan nach Khabib ist zweifelsfrei Zabit Magomedsharipov. Das Federgewicht hat in seinen bisherigen Kämpfen in der UFC bereits einige hochklassige Kontrahenten eindrucksvoll besiegt und so ist auch ein Titelkampf in nicht all zu weiter Entfernung.

Viele sehen in Zabit einen kommenden Champion. Beeindruckend sind vor allem seine natürlichen Instinkte im Oktagon und sein extravaganter Kampfstil. Sowohl sein Muay Thai, als auch sein Grappling sind auf hohem Niveau.

Nach seinem Sieg gegen Calvin Kattar, der ebenfalls bereits einer der besten Kämpfer in seiner Gewichtsklasse ist, schielt Magomedsharipov auf einen Kampf gegen Brian Ortega, Max Holloway oder Alexander Volkanovski. Ein Sieg in seinem nächten Kampf würde ihm einen Titelkampf oder direkt den Titel bescheren. Als Repräsentant des Jahrgangs 91 hat er jedoch noch genügend Zeit, um den Titel zu gewinnen.

Bishere Errungenschaften:

  • 2X UFC Fight of the Night
  • 2X Performance of the Night
  • ACB Featherweight Champion
  • ACB Grand Prix Gewinner
  • 4X Champion Washu Sanda Russischer Meister
  • Champion Washu Sanda Europa
  • Champion Washu Sanda Welt Cup

#5 Petr Yan

Nicht nur Chael Sonnen sieht Petr Yan als einen der kommenden Stars des Jahres 2020. Der Grund ist offensichtlich: Nach seinem Sieg gegen Uriah Faber ist allen klar, dass es sich hierbei um einen jungen, hochtalentierten Kämpfer handelt, der mit den besten seiner Gewichtsklasse mithalten kann.

Nach dem vielleicht verfrühten Karriereende Cehudos werden die Karten im Bantamgewicht neu gemischt und Yan ist mit Marlon Moraes und Aljamain Sterling ganz oben auf dem Treppchen. Dana White hat bereits angekündigt, dass Yan um den Titel kämpfen wird.

Peter “No Mercy” Yan hat bisher gezeigt, wie gut und effektiv sein Boxen ist. Zwar streut er auch mal einen Takedown ein, aber grundsätzlich spielen sich Yans Kämpfe eher im Stehen ab. Yan hat zwar nicht die größte Knockoutpower, er gewinnt jedoch auch ohne diese, da er ein sehr aktiver Kämpfer ist, der meist die höhere Schlagfrequenz aufweisen kann und so den Kampf meist dominiert.

Bisherige Erfolge:

  • UFC Fight of the Night
  • UFC Performance of the Night
  • ACB Bantamweight Champion
  • ACB Grandprix Gewinner

#4 Rustam Khabilov

Rustam Khabilov ist ein eher unbekannter Name, der einen höheren Bekanntheitsgrad verdient gehabt hätte. Mit 33 Jahren und 12 Kämpfen in der UFC hat er seinen Zenit gerade erreicht. Grund genug, sich seine bisherige Karriere kurz anzuschauen.

Khabilov kämpfte zwischen 2009 und 2011 ganze 9 mal und war damit überaus aktiv. Unter den bisher 24 Siegen ist auch einer dabei, der heute wohl deutlich mehr gewürdigt wird, als füher: Im November 2013 trat er gegen keinen geringeren als Jorge Masvidal an, der damals allerdings, und das muss man einfach sagen, noch nicht die heutige Klasse zeigte.

Dennoch handelte es sich um einen sehr bedeutenden Sieg, der ihm dann sogar ein Main Event einbrachte, die UFC Fight Night 42. Leider reichte es gegen Benson Henderson und auch den nächten Gegner Adriano Martins nicht zu einem Sieg.

Nach einer guten Phase mit 6 Gewinnen am Stück riss seine Gewinnserie wieder, dieses Mal gegen Carlos Diego Ferreira. Schlussendlich wird es bei Khabilov also nicht für einen Titelkampf reichen. Eine sehr gute Karriere hatte er allerdings allemal.

Auszeichnungen:

  • 2007 Combat Sambo Champion im Leichtgewicht
  • 4X Combat Sambo Champon Dagestans
  • M-1 Challange 2009 Gewinner
  • UFC Fight of the Night

#3 Alexey Oleynik

Der in der Ukraine geborene Submission-Experte schafft es in unsere Top 3 der besten russischen Kämpfer aller Zeiten. Fakt: Er ist der einzige Kämpfer, der in der UFC jemals einen Gegner per Ezekiel Choke besiegen konnte – und das sogar zweifach.

“The Boa Constrictor” ist durch seine Länge immer ein Problem für jeden Kontrahenten. Trat er früher sogar im Mittelgewicht an, ist er nun bereits seit vielen Jahren eine feste Größe im Schwergewicht. Unvergessen bleiben seine Siege gegen Mirko Cro Cop, Mark Hunt und sein letzter Sieg gegen Fabricio Werdum.

Super beeindruckend: Oleynik siegte in bisher 73 Profikämpfen 46-Mal per Aufgabegriff.

Größte Auszeichnungen (Auszug):

  • 5X UFC Performance of the Night
  • Erster und einziger Kämpfer in der UFC, der per Ezekiel Choke gewann
  • KSW 8 Tournament Sieger im Mittelgewicht
  • 2004 M-1 Mittelgewicht Russia Cup Gewinner
  • World Combat Sambo Champion
  • 2X Russian Combat Sambo Champion
  • Erster Kämpfer, der in 4 Dekaden antrat und gewann

#2 Khabib Nurmagomedov

Khabib Nurmagomedov ist einer der besten Leichtgewichtskämpfer aller Zeiten. Seit dem 7. April 2018 ist er nun der Titelträger der vielleicht am härtesten umkämpften Gewichtsklasse der UFC und das völlig zurecht. Bisher hat es kein Widersacher geschafft, seine Takedowns zu unterbinden und wenn Khabib seinen Gegner einmal dort hat, wo er ihn haben will, geht es dort auch nicht mehr so schnell weg.

Mit einer perfekten Bilanz von 28 Siegen bei 28 Kämpfen jagt Khabib jedem Kämpfer, sei er auch noch so hart, Angst und Schrecken ein. Sogar den legendären Conor McGregor konnte er dominieren. Nach diesem gelang auch gegen Dustin Poirier ein relativ klarer Sieg, der nur durch einen Würgegriff Poiriers kurz in Gefahr geriet.

Da Khabib noch einige Jahr vor sich hat, kann er der möglicherweise beste Kämpfer im Leichtgewicht aller Zeiten werden – falls er es nicht schon ist. Zum Goat fehlt ihm aber der ein oder andere Kampf gegen Top-Gegner, denn bisher waren lediglich die beiden vorher genannten Kämpfer auf allerhöchstem Niveau. Auch der aufgrund seines Verschuldens nicht zustande gekommene Kampf gegen Tony Ferguson stößt sauer auf.

Titel und Auszeichnungen:

  • UFC Lightweight Titelträger mit 2 Verteidigungen
  • 2X Performance of the Night
  • Most Takedowns in einem Kampf (21)
  • 2X Sambo Goldmedaillengewinner

#1 Fedor Emelianenko

Fedor Emelianenko ist der größte MMA Kämpfer, den Russland jemals gesehen hat. Einige sind sogar der Meinung, er sei der beste, den die Welt je gesehen hat. Auch wenn er nie in der UFC kämpfte, ist er ohne Zweifel eine Legende des Schwergewichts. Keiner konnte ihm während seiner Blütezeit das Wasser reichen.

Mit 39 Siegen und 6 Niederlagen ist er einer dieser Kämpfer, die über Jahre hinweg ihre Gewichtsklasse dominierten. Erst nach ca. einer Dekade im Ring hagelte es für Fedor einige Niederlagen, die ihn dazu veranlassten, schwächere Konkurrenz aufzusuchen, um seine Karriere noch weiter in die Länge zu ziehen.

Doch das ändert nichts an seiner Qualität. Fedor ist ein fantastischer Repräsentant des russischen Kampfsports, der für immer seinen Platz in der Geschichte der Mixed Martial Arts sicher hat.

Titel und Auszeichnungen (Auszug):

  • Ballator Schwergewichtsmeister
  • Pride Schwergewichtsmeister – 3 Verteidigungen
  • 2000s Fighter of the Decade (Sports Illustrated)
  • Sherdog (+andere Publikationen) MMA Hall of Fame
  • 2002 WCSF World Combat Sambo Championship
  • 6X Russian Combat Sambo National Championship
  • Olympischer Fackelträger für Russland

Das könnte dir auch gefallen

Schreibe einen Kommentar