Sanchez vs Pereira Tipp

Diego Sanchez vs Michel Pereira Tipp – UFC Fight Night 167

Mein Tipp:

🥊 Michel Pereira gewinnt per Knockout


Wann findet die UFC Fight Night 167 statt? Sonntag, 16. Februar, 02:00.

Wo findet die UFC Fight Night 167 statt? Santa Anna Star Center, Rio Rancho, New Mexico

Auf welchem Sender kann man die UFC Fight Night 167 sehen? DAZN


3 Gründe, warum Michel Pereira gegen Diego Sanchez gewinnt:

Diego Sanchez ist nicht mehr in seiner Prime

Diego Sanchez ist ein sehr guter Kämpfer mit einer 18-12 Bilanz in der UFC. Ich wage jedoch zu behaupten, dass er seine besten Tage bereits hinter sich hat.

Der Veteran hat bereits 38 Jahre auf dem Buckel. Zwar bedeutet das auf der einen Seite, dass er von einem großen Erfahrungsschatz profitieren kann, aber auf der anderen Seite lässt die Kraft und Ausdauer in diesem Alter spürbar nach.

Sein Kontrahent Michel Pereira is dahingegen mit seinen 26 Jahren körperlich auf dem Höhepunkt. Wir vergleichen hier also nicht zwei Kämpfer in Ihrer Prime.

Michel Pereira hat phsysische Vorteile

Nicht nur was das Alter anbelangt, ist Pereira im Vorteil. Er hat zudem die größere Reichweite.

Die ermöglicht es ihm, seine Kämpfe durch den Jab zu kontrollieren. Mit 3,4 Treffern pro Minute und einer Genauigkeit von 54 % erzielt er deutlich bessere Werte als sein Kontrahent Diego Sanchez, der nur auf 2,8 Treffer und 37 % kommt.

Durch seine Länge kann er zudem gegnerische Treffer vermeiden. Gegenüber den 1,1 absorbierten Treffern pro Minute wirkt Sanchez mit 3.1 Treffern wie ein Sandsack.

Hat Pereira die perfekte Takedown Defense?

Zugegeben, Pereira hat lediglich zwei Kämpfe in der UFC zu verzeichnen – einen Sieg gegen Danny Roberts und eine Niederlage gegen Tristan Connelly – jedoch konnte er in diesen Fights alle Takedowns verteidigen und selbst 40 % seiner Takedowns erfolgreich durchbringen.

Dies reicht für mich, um Pereira hier zumindest Chancengleichheit zu attestieren. Diego Sanchez wird seine Erfahrung in Grappling zwar einbringen können, ist aber zu wenig Spezialist, um Pereira wirklich gefährlich zu werden.

So kann Diega Sanchez doch noch gewinnen

Während ich Pereira für den wahrscheinlichen Sieger halte, könnte ein Faktor für Sanchez zum Trumpf werden: Die Überheblichkeit Pereiras.

In seinem letzten Fight gegen Tristan Connelly wurde Pereira seine Überheblichkeit zum Verhängnis. Nach einem guten Start kämpfte er für die Galerie und verwschwendete damit wertvolle Energie, die er dann in Runde 2 und 3 hätte benötigen können. Connelly blieb cool und triumphierte am Ende mit einstimmigem Ergebnis.

Als erfahrener Kämpfer wird Sanchez diesen Fehler zu Nutzen wissen, sollte Pereira denselben Fehler ein weiteres Mal begehen.

Prognose & Wetten

Wahrscheinlich gewinnt Michel Pereira den Kampf. Obwohl UFC Fight Night 167 lediglich sein dritter Kampf in der UFC ist, handelt es sich mit 33 MMA Profikämpfen hier nicht um einen Anfänger. Es ist also nicht so, als könnte Sanchez ihm als UFC-Veteran kurz eine Lektion erteilen.

Der Altersunterschied und die strukturellen, körperlichen Vorteile Pereiras werden wohl den Unterschied machen. Pereira gewinnt den Fight – wahrscheinlich sogar per KO.

Das könnte dir auch gefallen

Schreibe einen Kommentar